How to: Wildschwein. Nacken, Rippen, Bauchfleisch auf dem Traeger Ironwood 885

Ein Freund war neulich bei einem unserer Events und erzählte mir, daß er am Wochenende Nacken, Rippchen und Bauchfleisch vom Wildschwein auf seinem Traeger Ironwood 885 grillen möchte. Geplant ist, daß gegen 18:00 das erste fertig gegrillte Stück auf den Tisch kommt und danach alle 30 Minuten das Nächste. Grillen und Chillen! 

Um ihm, seinen Mitgrillern, und Euch ein fantastisches Geschmackserlebnis bieten zu können, habe ich mal bei Big Mike's BBQ in Osnabrück angerufen und nachgefragt. Ich weiß, daß Mike aktiver Jäger ist und sich auch ausgezeichnet mit Traeger Grills auskennt. Er gab mir spontan am Telefon ein paar wertvolle Tipps, die ich gerne mit Euch teilen möchte. Vielen Dank Big Mike!
Hier kommt Mike's Empfehlung:

Wir bereiten drei Stücke vor, die jeweils unterschiedliche Garzeiten haben. Wir haben es mit Wildschwein zu tun und müssen das bei den Zubereitungszeiten berücksichtigen. Geschmacklich wirkt der Nacken in der Menüfolge als erstes meist am besten, wenn ihm Rippchen und Bauchfleisch folgen. Wir orientieren uns bei der Zubereitung daher an den folgendem Plan:  

Einkaufsliste / Vorbereitung
Wir benötigen:
- Nacken, Rippchen, Bauchfleisch
- Rub / Trockenmarinade (z.B. Virgina Rub von Pepperworld)
- Olivenöl
- Traeger Grill
- Pellets mit intensivem Raucharoma (z.B. Hickory oder Mesquite)
- 2 große Schalen (z.B. GN Behälter)
- 2 Gitterroste, die in die Schalen passen. 
- Alufolie
- 500ml Coca Cola
- 500ml Bier (z.B. Hanseat von Union Brauerei)

Am Vorabend des Grilltags
Nacken, Rippchen und Bauchfleisch ganz dünn mit Olivenöl einstreichen und dann mit den Rubs würzen. Für die Rippchen am Besten einen etwas süßeren Rub benutzen. Über Nacht in einem verschlossenen Behälter in den Kühlschrank stellen. 

Grilltag
11:15
 Prüfen: richtige Pellets eingefüllt? Hickory oder Mesquite sind zu bevorzugen. Traeger auf 105 Grad vorheizen - Super Smoke einschalten. 
11:30 Nacken direkt auf den Grillrost auflegen, Deckel zu. Chillen. 
12:30 Rippchen direkt auf den Grillrost auflegen, Deckel zu. Chillen. 
13:30 Nacken und Rippchen entnehmen, auf Gitterrroste legen und diese wiederum in zwei unterschiedliche Schalen. 
next: Der Nacken wird mit 500ml Cola übergossen. Die Cola verbleibt in der Schale, der Nacken kann etwas in der Cola stehen. Der Behälter mit dem Nacken wird mit Alufolie eingewickelt und diese so festgedrückt, dass er möglichst dicht ist. 
next: Die Rippchen werden mit 500ml Bier übergossen. Wie beim Nacken bleibt das Bier in der Schale. Die Rippchen können etwas im Bier stehen. Ebenfalls mit Alufolie einwickeln und diese fest andrücken. Die Schale mit den Rippchen stellen wir zur Seite. Wir garen die Rippchen erst später weiter, weil diese schnell fertig werden, aber nicht als erstes auf den Tisch kommen sollen.
next: Temperatur auf 160 Grad einstellen.
ca. 14:00 oder früher: Eingepackten Nacken auf den Grill stellen, Deckel zu. Chillen. 
15:30 Eingepackte Rippchen auf den Grill stellen, Deckel zu. Chillen.
17:30 Bauch kommt am Stück auf den Grill. Ihr müsst den Bauch nicht einpacken, die trockene Hitze und die verwendete Marinade reichen!

Das Essen ist fertig
18:00 Der Nacken ist fertig, kann jetzt als Pulled Pork gegessen werden. 
18:30 Die Rippchen sind fertig. Sie sollten jetzt so weit sein, daß das Fleisch fast vom Knochen fällt. 
19:00 Der Bauch ist fertig. Ihr müsst ihn nur noch portionieren. 

Enjoy!